pro:
  •  sehr handlich und gut verarbeitet
  •  schickes Design
  •  solide Saugleistung
  •  kinderleichte Bedienung
contra:
  •  schwacher Akku
  •  lange Ladezyklen
  •  geringes Staubboxvolumen
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Ausstattung
76 %
Handhabung
76 %
Preis/Leistung
78 %
Preise
Zum Shop

Beutellose Staubsauger gibt es mittlerweile in erstaunlich vielen Varianten. Neben den „normalen“ Ausführungen samt Zentrifugalkraftantrieb sind derweil zum Beispiel viele Handstaubsauger in den Auslagen der diversen Haushaltsprofis vertreten. Einen der vielen Sauger stellt der Bosch BKS4003 dar. Dieser ist bereits für gut 20 Euro zu haben und soll die gleiche Leistung wie ein Modell der Oberklasse mit sich bringen. Ob dem tatsächlich so ist, worauf es bei dem Kauf zu achten gilt, und für wen sich dieser beutellose Sauger im Handformat überhaupt lohnen dürfte, erläutert der Produktbericht.

Die Optik nicht nur ansehnlich, sondern auch hochwertig

Sicher, das Äußere eines Staubsaugers erlaubt es keineswegs, ein endgültiges Urteil über die Saugleistung zu fällen, doch eine gewisse Tendenz hin zu einer guten Saugleistung bei einer hochwertigen Verarbeitung lässt sich durchaus erkennen. Demnach lohnt sich auch stets ein Blick auf das Äußere eines Staubsaugers. Bei dem Bosch BKS4003 fällt dies grundsätzlich anspruchsvoll und sogar stylish aus. So mag die Farbe „Violett“ zwar nicht jedermanns Geschmack sein, doch die insgesamt geschwungene und moderne Bauweise sprechen durchaus für den Bosch BKS4003. Des Weiteren schmiegt sich dieser Sauger auch gut in die Hand, was nicht nur an der Formgebung liegt: Auch die gummierte Handgrifffläche darf diesbezüglich gelobt werden.

Die eigentliche Verarbeitung des Bosch BKS4003 fällt übrigens ebenfalls positiv aus. So sitzen alle Elemente sehr fest und sicher in beziehungsweise an dem Gehäuse und auch Schweißnähte sind nicht zu entdecken. Mit einem Gewicht von 1 Kilogramm saugt der Bosch BKS4003 übrigens in der mittleren Gewichtsklasse, fällt mit Ausmaßen von 38 x 10 x 14,5 Zentimetern allerdings überdurchschnittlich handlich aus. Dies darf jedoch nicht nur als Pluspunkt angesehen werden, denn die Kompaktheit zieht auch einen verhältnismäßig kleinen Staubfang nach sich: Mit einem Volumen von 300 Milliliter passt wirklich nicht allzu viel Schmutz und Staub in den Bosch BKS4003. Immerhin lässt sich der Einsatz sehr leicht und sicher entfernen sowie entleeren – ohne dabei dessen Inhalt zu verschütten.

Die Saugleistung im Überblick

Ob der Bosch BKS4003 auf Weich- oder Hartböden eingesetzt wird, wirkt sich kaum auf die Saugleistung aus: Dank des Möbelpinsels und der Fugendüse kann der Sauger praktischerweise dem Untergrund angepasst werden und somit eine gleichbleibende Saugleistung gewährleisten. Diese fällt im Großen und Ganzen gut aus. So mag die Leistung des Bosch BKS4003 keineswegs an die eines „richtigen“ Staubsaugers herankommen, doch angesichts des kleinen 6-Volt-Motors bringt der beutellose Sauger eine doch solide Saugkraft mit sich.

Wenig Zubehör, aber kosteneffizient

Angesichts des geringen Preises darf der Käufer von Bosch nicht allzu viel Zubehör erwarten. Das weiß wohl auch der Hersteller und legt dem Sauger neben den bereits erwähnten Bürstenaufsätzen lediglich eine Aufladeschale bei. Diese dient allerdings nicht nur als Ladestation, sondern auch als Aufbewahrungsort, denn in ihr darf der Sauger sogar mit voll aufgeladenen Batterien verweilen. Apropos Batterien: Bosch verwendet für den BKS4003 umweltfreundliche NiMH-Batterien. Dies macht eine umweltbewusste und vor allem kostengünstige Aufladung der Kraftzellen möglich, hat jedoch auch den Nachteil, dass sich der Bosch BKS4003 nur gut 10 Minuten lang benutzen lässt, bevor er wieder ans Netz muss. Und der anschließende Ladevorgang kann sich mit einer Dauer von 4 Stunden deutlich in die Länge ziehen. Jetzt Kundenmeinungen zum Bosch BKS4003 ansehen.

Preise
Zum Shop