klarTest.de Staubsauger Staubsauger ohne Beutel

20 Besten Staubsauger ohne Beutel (2022)

Quicklinks: Ratgeber - Testsieger - Topseller
Im Vergleich 20 verschiedene Staubsauger Ohne Beutel → Testsieger ist der Dyson DC33c Origin
#1

Dyson DC33c Origin

✓ 3.8/5 (535 Bewertungen) / Preis: ca. EUR 342,02
96
  •  geringer Energieverbrauch (Energieeffizienzklasse A)
  •  hohe Saugkraft durch Dyson Radial Root Cyclone Technologie
  •  hohe Staubaufnahme dank umschaltbarer Bodendüse
  •  BallTechnologie für leichteres Lenken

Beim beutellosen Staubsauger DC 33c Origin merkt man die jahrelange Erfahrung der Firma Dyson hinsichtlich der Zyklontechnik spürbar an. Eine beständig hohe Saugkraft ist der Garant für ein herausragendes Saugergebnis. Die Ball-Technologie sorgt für eine einfache Handhabung und mit der ausgezeichneten Filtration wird beim Saugen gleich die Luft gereinigt, damit auch Allergiker wieder frei aufatmen können. Angesichts dieser sehr guten Leistungen überrascht der vergleichsweise niedrige Preis.

bei Amazon »
#2

AEG Eco Li 35 Ultimates Rapido AG6120

✓ 3.6/5 (124 Bewertungen) / Preis: ca. EUR 185,34
92
  •  Kompakte Bauweise
  •  Verstellbarer Griff
  •  Führungsrollen
  •  Lange Akkulaufzeit

Jeder, der den kompakten Handstaubsauger AEG Eco Li 35 Ultimates Rapido AG6120 schon einmal benutzt hat, möchte diesen nützlichen Helfer nie mehr vermissen. Mit dem Gerät können die unterschiedlichsten Reinigungsarbeiten im Haus sowie im Auto ausgeführt werden. Der Akku hat eine lange Laufzeit und ist schnell wieder aufgeladen.

bei Amazon »
#3

Philips PowerPro FC8769/01

✓ 3.7/5 (596 Bewertungen) / Preis: ca. EUR 233,71
89
  •  gründliche Reinigung mit PowerCyclone Techni
  •  Staubauffangbehälter leicht zu reinigen
  •  mehr Hygiene dank EPA 12Filter
  •  abwaschbare Schaumfilter

Mit dem beutellosen Staubsauger Power Pro FC 8769/01 hat Philips einen leistungsstarken und komfortablen Staubsauger auf den Markt gebracht. Dank der ausgefeilten PowerCyclne-Technologie kann der Staubsauger Schmutz und Luft schnell und effektiv trennen und auf diese Weise ein konstant gutes Reinigungsergebnis erzielen. Die eingebauten Filter sorgen für eine reine Abluft und können zudem einfach ausgespült werden. Einzig in der Energieeffizienz ist noch Luft nach oben. Insgesamt erzielt der Philips Power Pro ein gutes Verhältnis zwischen Preis und Leistung.

bei Amazon »
#4

Dyson DC37c Total Allergy

✓ 4.0/5 (69 Bewertungen) / Preis: ca. 0
87
  •  hochwertige Verarbeitung
  •  einzigartiges Design
  •  einfache Handhabung
  •  exzellente Saugergebnisse

Mit dem Dyson DC37c Total Allergy kommt tatsächlich ein Allergiker geeigneter Staubsauger daher: Dyson ruht sich also wirklich nicht auf den bisherigen Lorbeeren aus und liefert mit diesem Modell abermals ein ausgefallenes Beutellos-Prinzip. Wer keine allzu empfindliche Ohren hat und an futuristischen Designs Gefallen findet, ist mit diesem Staubsauger bestens beraten.

bei Amazon »
#5

AEG Vampyr T10 VA10TRIO+

✓ 3.9/5 (273 Bewertungen) / Preis: ca. 0
86
  •  Entfernung von Tierhaaren durch spezielle Turbodüse
  •  kein Saugkraftverlust durch MultiCyclonicTechnik
  •  geruchsneutralisierender HygieneFilter
  •  Sanftanlauf und Überlastungsschutz

Der beutellose Staubsauger Vampyr VA 10 TRIO von AEG gehört zu den leistungsstarken Haushaltsgeräten dieser Art. Er besticht durch ein sehr gutes Reinigungsergebnis. Verantwortlich dafür ist die Multi-Cyclone-Technology, die Schmutz und Luft schnell und effektiv trennen. Damit bleibt die Saugkraft beim Vampyr auf einem konstant hohem Niveau. Der Hygienefilter säubert die Luft auch von mikroskopisch kleinen Partikel und neutralisiert zudem Gerüche. Mit dem umfangreichen Zubehör wird man jeder Herausforderung gerecht. Angesichts dieser sehr guten Leistungen überrascht der extrem niedrige Preis positiv.

bei Amazon »
#6

Philips PowerProUltimate FC9922/09

✓ 3.7/5 (680 Bewertungen) / Preis: ca. EUR 429,99
84
  •  Energieeffizienzklasse A
  •  Power Cyclonekein Saugkraftverlust
  •  innovative Bodendüse für die perfekte Staubaufnahme
  •  Spezielle Bürste zur Aufnahme von Tierhaaren

Mit dem Philips Power Pro Ultimate FC 9922/09 erhalten Sie einen beutellosen Staubsauger mit einer sehr guten Reinigungsleistung. Gleichzeitig verbraucht dieser Staubsauger nur wenig Energie und schont damit gleichzeitig Geldbeutel und Umwelt. Dank der innovativen Technik von Philips arbeitet der Staubsauger oder Saugkraftverlust, lässt sich einfach durch Fernbedienung handhaben und eignet sich besonders gut für Allergiker. Zusammenfassend lässt sich dem Philips Power Pro Ultimate FC 9922/09 ein sehr gutes Preis- und Leistungsverhältnis attestieren.

bei Amazon »
#7

Philips PowerPro Compact FC8477/91

✓ 2.9/5 (1323 Bewertungen) / Preis: ca. EUR 127,31
82
  •  sehr gute Verarbeitung
  •  resistent gegenüber Gebrauchsspuren
  •  erstklassige Saugleistung auf Hartböden
  •  geringer Stromverbrauch

Schick, robust und handlich: Der Philips PowerPro Compact FC8477/91 stellt wirklich eine Kaufempfehlung für alle Nutzer, die der etwas ineffizienten Filtertechnik verzeihen können, dar. Die Saugleistung kann schließlich durchaus überzeugen und angesichts des geringen Preises sowie den kaum vorhandenen Folgekosten stellt dieser Staubsauger ein kleines Preisleistungswunder dar.

bei Amazon »
#8

Dirt Devil DD 2221-3 rebel 23HF Singlecyclone

✓ 3.1/5 (636 Bewertungen) / Preis: ca. 0
82
  •  gute Verarbeitung und schickes Design
  •  solide Saugleistung
  •  geringer Stromverbrauch
  •  sehr einfaches Handling

Wer einen Strom sparenden und Allergiker freundlichen Staubsauger ohne Beutelsystem sucht, der sollte sich den Dirt Devil DD 2221-3 rebel 23HF Singlecyclone unbedingt genauer anschauen. Die Verarbeitung und die grundsätzlich gute Saugleistung sprechen schließlich ohne Frage für diesen Staubsauger und das sehr gute Preisleistungsverhältnis verleiht dem DD 2221-3 rebel 23HF Singlecyclone das sprichwörtliche i-Tüpfelchen.

bei Amazon »
#9

Bosch BGS5SIL66B

✓ 3.6/5 (452 Bewertungen) / Preis: ca. EUR 283,00
81
  •  Energieeffizienzklasse A
  •  Sensor Bagless für eine selbstständige Reinigung
  •  waschbare Filter mit langer Lebensdauer
  •  permanente Leistungsüberwachung

Der beutellose Staubsauger Bosch BGS5SIL66B Relaxx`x Pro Silence 66B ist ein leistungsstarkes Gerät, das besonders bei großen Flächen seine gesamte kraftvolle Reinigungsleistung entfaltet. Damit diese auf einem sehr hohen Niveau verbleibt, überwacht ein Sensor die Qualität des Gerätes permanent und automatisch. Erkennt der Sensor einen Leistungsabfall, unternimmt das Gerät selbstständig eine Selbstreinigung. Die Filter lassen sich waschen und halten ein Leben lang, sodass keine Folgekosten anfallen. Der Bosch Relaxx`x Silence Pro gehört zu den sehr leisten Staubsaugern. Das Preis- und Leistungsverhältnis ist beim BGS5SIL66B gut bis sehr gut.

bei Amazon »
#10

AEG UltraFlex AUFGREEN

✓ 3.2/5 (176 Bewertungen) / Preis: ca. 0
81
  •  Energieeffizienzklasse A
  •  innovatives Luftführungssystem
  •  Turbo Cyclonic Technology für ein schnelles Trennen von Staub und Luft
  •  besteht zu 65 % aus Recyclingkunststoff

Mit dem beutellosen Staubsauger Ultra Flex Aufgreen von AEG erhalten Sie ein technisch ausgereiftes Gerät zu einem günstigen Preis. Dank der Powerflow-Technology saugt und reinigt das 800 Watt-Gerät wie eines, das dreimal so viel Leistung parat hat. Dagegen bleibt der Stromverbrauch gering. Zur Schonung unserer Umwelt besteht der Staubsauger zu 65 % aus Kunststoff, der recycelbar ist. Bestwerte in den Leistungsklassen wie zum Beispiel die Energieeffizienzklasse A runden das ohnehin sehr gute Bild des Staubsaugers ab.

bei Amazon »
#11

JOLTA® TopMatc

✓ 2.8/5 (11 Bewertungen) / Preis: ca. 0
80
  •  sehr handlich gehalten
  •  solide Saugleistung
  •  recht leise
  •  überzeugender Filter

Der JOLTA® TopMatc stellt ohne Frage ein wirklich günstiges Modell dar – zumindest in der Anschaffung. Auf lange Sicht kann der Staubsauger ohne Beutelsystem die Stromkosten schließlich etwas in die Höhe treiben. Wer diesen Umstand und eine teils nicht allzu gute Verarbeitung in Kauf nehmen kann, wird mit dem JOLTA® TopMatc allerdings recht zufrieden sein. Vor allem die Handlichkeit und die effiziente Filtertechnik sprechen für diesen Haushaltsfreund.

bei Amazon »
#12

Bomann BS 9012 CB

✓ 3.3/5 (487 Bewertungen) / Preis: ca. 0
79
  •  sehr geringer Preis
  •  erstaunlich gute Verarbeitung
  •  sehr handlich
  •  geringe Stromkosten

Ein unschlagbarer Preis, eine erstaunlich gute Verarbeitung und ein wirklich geringer Stromverbrauch – all dies bietet der Bomann BS 9012 CB und stellt somit einen echten Geheimtipp für alle Sparfüchse dar! Die Filtertechnik und die Saugleistung auf Weichböden lassen zwar zu wünschen übrig, doch wer einen handlichen und wirklich günstigen Staubsauger ohne Beutelsystem sucht, ist mit dem Bomann BS 9012 CB bestens beraten.

bei Amazon »
#13

Dyson DC52 Animal Turbine

✓ 3.6/5 (185 Bewertungen) / Preis: ca. EUR 239,00
77
  •  hochwertige Verarbeitung
  •  sehr gute Bedienung
  •  exzellente Saugleistung
  •  geringe Staubemissionswerte

Mit dem Dyson DC52 Animal Turbine kommt nicht nur preislich gesehen ein Staubsauger der Oberklasse daher. Wer etwas tiefer in die Tasche greifen und die erhöhten Stromkosten in Kauf nehmen kann, wird mit diesem beutellosen Saugfreund sehr zufrieden sein. Vor allem die hochwertige Verarbeitung und die Handlichkeit überzeugen.

bei Amazon »
#14

Bosch BGS6ALL

✓ 3.7/5 (163 Bewertungen) / Preis: ca. 0
77
  •  sehr hochwertige Verarbeitung
  •  auffälliges sowie cleveres Designkonzept
  •  hervorragende Filtertechnik
  •  geringer Stromverbrauch

Wer einen zuverlässigen, besonders hochwertigen und schlichtweg ausgefallenen Staubsauger ohne Beutelsystem sucht, wird von dem Bosch BGS6ALL mehr als angetan sein. Zwar mag die Saugleistung nicht allzu hervorragend ausfallen, doch die effiziente Filtertechnik und der geringe Stromverbrauch trösten über diesen Umstand allemal hinweg.

bei Amazon »
#15

Philips FC9327/09 Power Pro Compact

✓ 2.9/5 (1323 Bewertungen) / Preis: ca. EUR 150,00
75
  •  ohne Saugkraftverlust dank PowerCycloneTechnologie
  •  TriActiveDüse für alle Arten von Schmutz
  •  großer Aktionsradius (8m)
  •  EPAFiltersystem für gesundere, saubere Luft

Der Philips FC 9327/09 Power Pro Compact ist ein beutelloser Staubsauger mit guten Leistungen. Besonders auf Hartböden kann er glänzen und nimmt dort 100 % des Schmutzes auf. In Energieeffizienz und Filtern der Luft erreicht der Sauger gute bis durchschnittliche Werte. Angesichts seines verhältnismäßig geringen Preises eignet sich dieser Staubsauger besonders für Haushalte mit nur geringen Herausforderungen (keine Haustiere zum Beispiel). Der Philips FC 9327/09 Power Pro Compact kann ein sehr gutes Verhältnis zwischen Preis und Leistung attestiert werden.

bei Amazon »
#16

Bestron ABL800WB

✓ 3.0/5 (59 Bewertungen) / Preis: ca. EUR 59,00
75
  •  sehr handlich
  •  solide Saugleistung
  •  einfache Bedienung
  •  guter Filter

Klein, günstig und handlich – wer auf ein dickes Zubehör, eine hochwertige Verarbeitung und eine umweltfreundliche Stromverwertung verzichten kann, darf beherzt zu dem Bestron ABL800WB greifen. Die Saugleistung fällt schließlich gar nicht mal so schlecht aus und auch der Filter kann überzeugen!

bei Amazon »
#17

Dyson DC52 Allergy

✓ 3.5/5 (163 Bewertungen) / Preis: ca. EUR 235,00
70
  •  hochwertige Verarbeitung
  •  sehr handliche Bedienung
  •  überzeugende Saugleistung
  •  erstklassige Filtertechnik

Wer einen wirklich außergewöhnlichen Staubsauger ohne Beutelsystem sucht, könnte in dem Dyson DC52 Allergy durchaus seinen Meister finden. Einzig und allein die hohen Stromkosten sprechen gegen diese Hightech-Reinigungs-Plattform, doch die einfache Handhabung und das nützliche Bürstenpaket können über diesen Umstand durchaus hinwegtrösten.

bei Amazon »
#18

Dirt Devil DD 5551-3 Infinity rebel 53HF

✓ 3.2/5 (236 Bewertungen) / Preis: ca. 0
70
  •  MultiCycloneTechnologie für kraftvolles Saugen
  •  konstante Saugleistung durch schnelles Trennen von Staubpartikeln und Luft
  •  ergonomischer SoftTouch Handgriff
  •  hohe Verarbeitungsqualität und geringes Gewicht

Mit dem Dirt Devil DD 5551-3 Infinity Rebel 53HF erhält der Verbraucher einen leistungsstarken beutellosen Staubsauger mit der bewährten Multi-Zyklon-Technologie. Diese sorgt dafür, dass die Leistungsstärke während des Saugvorgangs konstant auf einem hohen Niveau bleibt. Der Schmutz wird durch die vielen Zyklone schnell von der Luft getrennt. Die kompakte Bauweise führt zu einem geringen Gewicht und damit zu einer leichten Handhabung. Dem Dirt Devil Infinity Rebel ist ein ausgezeichnetes Verhältnis zwischen Preis und Leistung zu bescheinigen.

bei Amazon »
#19

Dirt Devil DD 2220-0 rebel 22HE Singlecyclone

✓ 3.5/5 (199 Bewertungen) / Preis: ca. 0
70
  •  hochwertige Verarbeitung
  •  schickes Design
  •  geringer Stromverbrauch
  •  gutes Handling

Zugegeben: Der Dirt Devil DD 2220-0 rebel 22HE Singlecyclone mag in puncto Saugleistung und Filterung nicht die Creme de la Creme der Saugtechnik ausmachen, doch die hochwertige Verarbeitung, das klasse Handling und der geringe Stromverbrauch sprechen unverkennbar für den Staubsauger. Und mit Anschaffungskosten von nicht einmal 60 Euro ist der Dirt Devil DD 2220-0 rebel 22HE Singlecyclone preislich gesehen nicht zu schlagen!

bei Amazon »
#20

Dirt Devil DD 2221-0 rebel 23HE Singlecyclone

✓ 3.1/5 (636 Bewertungen) / Preis: ca. 0
70
  •  sehr gute Verarbeitung
  •  schickes Design
  •  einfache Handhabung
  •  niedriger Stromverbrauch

Mit dem Dirt Devil DD 2221-0 rebel 23HE Singlecyclone kommt ein solider, wenn auch nicht hervorragender Staubsauger ohne Beutelsystem daher. Lob erhält das Modell vor allem für die gute Verarbeitung und die einfache Bedienung. Auch die Saugleistung kann überzeugen, offenbart hier und da aber Schwächen. In Anbetracht der entfallenden Kosten für Staubbeutel, den sehr geringen Energiekosten und des eigentlichen Kaufpreises macht der Dirt Devil DD 2221-0 rebel 23HE Singlecyclone jedoch eine wirklich ansehnliche und günstige Haushaltsstütze aus.

bei Amazon »

Staubsauger Ohne Beutel Ratgeber

Der Staubsauger ohne Beutel ist eine technologisch innovative Errungenschaft, die außer den Staub auch die Hersteller und den Markt für Markenstaubsauger tüchtig aufgewirbelt hat.

Verbraucher dürfen sich über die technische Revolution freuen, die zu zahlreiche Verbesserungen im Alltag geführt hat. Staubsaugerbeutel sind bei der modernen Methode passé. Die Kosten und das Vorratsdenken in der Folgezeit entfallen vollständig. Gut ist, dass der typische Geruch der Staubsauger abnorm selten anzutreffen ist.

Schmutz und Staub aufsaugen – Beutellos, ein Vergnügen

Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein: das beutellose Saugen. Und doch ist es Realität. Vorbei die Zeit, in der das technische Beuteltier, Staubsauger genannt, vom vollen Beutel befreit und mit einem neuen bestückt, die häuslichen Schmutzzonen bearbeitete. Beutellose Staubsauger lassen sich problemlos und jederzeit kostenlos entleeren, ohne dass geruchsintensive Filtertüten angefasst und kostenträchtig ausgetauscht werden müssen.

Ein persönlicher Tipp – für Eltern und Alleinerziehende: Kinderspielzeug in Form von Miniaturteilen oder Puzzlestücke von Erwachsenen lassen sich in Sekundenschnelle in die zuvor gereinigte Kammer saugen. Eine zeitlich und Geschick fordernde Handlese ist damit unnötig.

Neue Technik, andere Hersteller

Für lange Zeit hat allein die Watt-Zahl als Leistungsindikator für den Staubsaugerkauf herhalten müssen. Hohe Wattangaben verhießen eine verbesserte Saugleistung. 2000 Watt Leistungsaufnahme waren keine Seltenheit. Damit soll bald Schluss sein, wenn es nach dem Willen der Europäischen Kommission geht.

Zukünftig sollen alle neuen Staubsauger einheitlich auf maximal 900 Watt bei der Leistung begrenzt werden, unabhängig von der Technik und vom Einsatzgebiet.

Staubsauger – die Technik, das Einsatzgebiet und die Typen

Ein Staubsauger ist ein elektrisch betriebenes Gerät zu Reinigungszwecken. Über einen Elektromotor wird ein Gebläse im Staubsaugergehäuse betrieben.

Innere Werte – das Unterdruckprinzip

Das Gebläse im Staubsaugerinneren erzeugt im Vergleich zum Luftdruck in der Umgebung einen Unterdruck im Inneren vom Saugrohr. Dadurch ist es möglich, die zu reinigende Fläche mit dem Ansaugrohr zu reinigen, indem sich Schmutzpartikel absaugen und in einem Kammersystem auffangen lassen.

Trennung mit System – das Geheimnis der Kammern

Um die Schmutzteile aus der Ansaugluft im Kammersystem auffangen zu können, sind die aufgesaugten Partikel von der Luft zu trennen. Die erforderliche Abtrennung kann durch unterschiedliche verfahrenstechnische Methoden erfolgen. Die angewandte Verfahrenstechnik bedingt die Einteilung des Staubsaugers zu einem charakteristischen Typ: beispielsweise mit und ohne Staubsaugerbeutel.

Eine Klasse für sich – die Abscheidungsmethoden

Die Klasse der beutellosen Staubsauger lässt sich nach der Abscheidungsmethode grob in zwei Gruppen aufteilen, je nachdem ob Luft oder Wasser für die Trennung von Schmutzpartikel eingesetzt werden.

Luft oder Wasser – das Medium als Entscheidungsträger

Luft ist das Medium, das beim Zyklonstaubsauger als Trennungsmethode zum Einsatz kommt. Die Staubsauger werden nach der Anzahl der Zyklonen in Einfachzyklonstaubsauger und Multizyklonstaubsauger unterteilt.

Wasser ist die Grundlage für eine weitere Klasse der beutellosen Staubsauger. Hierbei unterscheiden sich die eingesetzten Wasserfilter, die entweder ohne oder mit einem Separator betrieben werden.

Verdrängungstechnik der modernen Art – von Klopfern und Fegern

Der Staubsauger hat den Besen und den Teppichklopfer fast völlig verdrängt. Staubsauger sind in der Lage, die abgelagerten Staubpartikel und den getrockneten Schmutz von Oberflächen jeder Art zu entfernen. Speziell konstruierte Sauger sind erforderlich, um nasse Verschmutzungen zu entfernen.

Beim Gebrauch eines Staubsaugers kann im Gegensatz zum Kehren mit dem Besen auf das Nachkehren mit dem Handfeger und dem Kehrblech verzichtet werden. Die Entleerung vom Blech durch einen notwendigen Gang zum Abfalleimer kann entfallen.

Filtern und Folgen – mit System und Technik

Moderne Filtersysteme beim Staubsauger halten den Staub effektiv zurück und reduzieren damit die Staubbelastung in der Luft im Vergleich zu den früher angewandten Methoden und Arbeitstechniken erheblich.

Staubsauger machten das Teppichklopfen überflüssig. Teppiche brauchen nicht länger außer Haus geschleppt und über eine hohe Teppichstange gelegt zu werden, um dann ausgeklopft zu werden. Damit war eine Voraussetzung für einen kommenden Bodenbelag erfüllt: den Teppichboden.

Das Funktionsprinzip der Staubsauger

Das Funktionsprinzip bei allen Staubsaugern ist gleich. Im Gehäuse befindet sich der Motor für das Gebläse. Ein Reihenschlussmotor, Allstrommotor oder Spaltpolmotor liefert die Energie, um den Rotor im Gebläse anzutreiben.

Die radiale Verdichtung der Luft erzeugt im System einen Unterdruck im Vergleich zur umgebenden Raumluft. Meist lässt sich über einen angebrachten Schalter oder Schieber die gewünschte Leistung einstellen.

Schalter ermöglichen eine ein oder zweistufige Einstellungen. Bei Schieberreglern kann die Leistung stufenlos reguliert und damit auf die jeweilige Arbeitssituation hin genauer angepasst werden.

Die Radialverdichter saugen Staub und Schmutz über das Saugrohr in eine Kammer, die sich im Inneren des Gerätegehäuses befindet. Die staub- und schmutzhaltige Luft wird dort gereinigt.

Zur Kühlung vom Motor wird der gereinigte Luftstrom über das Antriebsaggregat geführt und nimmt dabei die dort entstehende überflüssige Energie in Form von Wärme auf. Der Luftstrom ermöglicht es, die Motoren auf einfache Weise effektiv zu kühlen. Dadurch ist eine kompakte Bauweise der motorbetriebenen Staubsauger möglich.

Je kleiner die Motoren gebaut sind, desto leichter ist das Gewicht der Endgeräte. Eine wichtige Voraussetzung für transportierbare und damit flexible Einsatzgeräte ist dadurch erfüllt.

Der Motor wird meist mittels Phasenanschnittsteuerung über eine Zweirichtungs-Thyristortriode geschaltet. Bei dieser Form der Serienschaltung wird über einen Stellwiderstand der Stromschlusswinkel geändert.

Die Änderung der Winkelanschnittstelle bewirkt eine Phasenveränderung, die einen direkten Einfluss auf die Saugleistung des Staubsaugers hat. Zudem erfolgt über den Triacsteller eine Begrenzung des Einschaltstromes.

Die Begrenzung der Einsschaltspannung durch den Symistor ist notwendig, damit Spitzen bei der elektrischen Spannung keine Beschädigungen am Gerät verursachen können. Diese Eigenschaft ermöglicht langlebigere Produkte.

Verbraucher sollten vermehrt auf qualitative Aspekte beim Kauf achten. Lang anhaltende Freude an der Funktionsfähigkeit der gekauften Produkte gehören zu den akzeptablen Faktoren. Preiswerte Produkte zahlen sich aus, wenn sie die qualitativen Ansprüche erfüllen.

Bei Billigprodukten mit geringen oder ohne Qualitätsanforderungen zahlt der Konsument letztendlich zu. Zu den beutellos arbeitenden Staubsaugern zählen die Zyklonstaubsauger und die Staubsauger ohne oder mit eingebauten Separatoren.

Beutellos – ein Funktionsprinzip moderner Staubsaugertechnik

Der typische Geruch beim Staubsaugen kommt bei den beutellosen Modellvarianten in der Regel nicht vor. Nach jedem Gebrauch sollten sie kurz geleert und gereinigt werden. Bei entsprechend hohen Rotationsgeschwindigkeiten der Wirbelströme ist die Trennung der Komponenten so hoch, dass kein zusätzlicher Filter nach der Wirbelkammer notwendig ist.

Die verschiedenartigen Filtermaterialien, die oft zu den auftretenden Gerüchen beim Staubsauger beitragen, können somit entfallen. Die Fliehkraftabscheider haben den Vorteil gegenüber herkömmlichen Verfahren. Die Filter können sich nicht mit Staub zusetzen. Ein Verlust der Saugkraft durch Staubpartikel ist damit unmöglich.

Trockentechnik – für den Hausgebrauch

Die beutellosen Staubsauger führen den Luftstrom samt Staub- und Schmutzpartikel in eine besondere Kammer: die Wirbelkammer. Hier wird das Luft-Partikelgemisch durch die Einlassöffnung so beeinflusst und geführt, dass die gasförmige Mischung samt den Feststoffpartikeln gegen die Kammerwand prallt. In einer nach unten gerichteten Bewegung wird das Wirbelgemisch aufgrund der Fliehkräfte kontinuierlich in einer spiralförmigen Bewegung an der Wand entlang geführt und angedrückt.

Aufgrund der Reibungskraft der Teilchen an der Wand geht ein beträchtlicher Teil ihrer Bewegungsenergie verloren. Dadurch können sich die festen Partikel nach und nach absetzen. Die Luft wird dabei von den Feststoffpartikeln gereinigt und sich am Boden der Wirbelkammer absetzen.

In der Technik wird dieses Reinigungsprinzip als Fliehkraftabscheider bezeichnet. Es kommt bei der Trennung von Gas-Feststoff-Gemischen in der Industrie zum praktischen Einsatz.

Nasstechnik – für besondere Fälle

Die Staubsauger mit Wasserfilter verwenden unterschiedliche Arbeitstechniken, um die Schmutzpartikel im Wasser zu halten. Sowohl trockener als auch nasser Schmutz lassen sich mit diesem Staubsaugertyp bearbeiten und entfernen.

Sind keine weiteren Filter verbaut, kann es zu keiner Minderung der Saugleistung kommen. Um die Gefahr einer Schimmelbildung durch Feuchtigkeit und Nässe zu vermeiden, sind die Staubsauger mit Wasserfiltersystem nach dem Ende eines Einsatzes zu entleeren.

Das Wasserfiltersystem mit Separator besteht aus einem beweglichen Rotor, der sich schnell dreht. Die Luft wird samt den Schmutzpartikeln durch die auftretenden Fliehkräfte aktiv in eine rotierende Bewegung versetzt.

Das aufgewirbelte Luft-Staub-Gemisch wird in einer trockenen Kammer gesammelt. Da das wirbelnde Luftgemisch sich schlecht ablagert und bereits abgelagerten Staub mit sich reißen kann, ergänzte man die Staubkammer um ein weiteres Behältnis.

Beim angefügten Wasserbad handelt es sich um einen mit Wasser gefüllten Behälter. Der Staub wird durch das Wasser dauerhaft gebunden. Eine nochmalige Aufnahme durch Luftwirbelströme ist wirkungsvoll unterbunden. Der einmal eingefangene Schmutz kann dort bis zur Entsorgung verbleiben.

Staubsaugerkauf – wichtige Kenngrößen und vermeintliche Entscheidungshilfen

  • Leistungsaufnahme: die elektrisch aufgenommene Leistung
  • Saugkraft: die Kraft zum Zeitpunkt einer Saugunterbrechung
  • Volumenstrom: ein Maß für die vorhandene Strömung pro Zeiteinheit
  • Aerodynamik: der Luftwiderstand einzelner Komponenten
  • Elektromotor: der Wirkungsgrad der elektrischen Motorisierung

Wer sich für den Kauf eines neuen Staubsaugers interessiert, sollte ein paar entscheidende Kennwerte kennen, um eine Entscheidung nach Faktenlage fällen zu können.

Leistungsstarke Staubsauger erzielen eine Druckdifferenz von einem Viertel des normalen Luftdrucks. Die Norm beim Luftdruck beträgt um die 100 Kilopascal. Somit lassen sich Druckdifferenzen von etwa 25 Kilopascal realisieren.

Die Saugkraft reicht zur Charakterisierung nicht aus, da diese nur bei unterbundenem Luftstrom erreicht wird.

Ein Volumenstrom muss zusätzlich vorhanden sein, um einen ausreichenden Unterdruck zu erzeugen, mit dem tatsächlich gesaugt werden kann. Gute Saugeigenschaften lassen sich erzielen, wenn beispielsweise bei einen Industriesauger der maximale Volumenstrom etwa 60 Liter pro Sekunde beträgt.

Dabei beträgt der Saugrohrdurchmesser 40 mm und die Strömungsgeschwindigkeit beträgt 48 Meter pro Sekunde. Werden sowohl der Volumenstrom als auch die Druckdifferenz halbiert, erzeugt der Sauger eine kinetische Energie durch den Luftvolumenstrom von näherungsweise 440 Watt.

Die Staubsaugerhersteller begnügen sich meist mit der Angabe des Wertes für die elektrische Leistungsaufnahme der Geräte, gemessen in Watt. Die angegebene Zahl bietet einen Anhaltspunkt für den Stromverbrauch, keinesfalls ist damit eine Aussage über die Effektivität der Reinigungsleistung des Staubsaugers zulässig. Die Saugleistung ist von einer Vielzahl von Parametern abhängig.

Beispielsweise können sowohl die aerodynamischen Verhältnisse im Gebläsebereich als auch durch den Wirkungsgrad des Elektromotors sowie die Luftführung und die Düsenaufsätze die Stärke der Saugleistung entscheidend mitbestimmen. Aufgrund der fehlenden Filterbeutel kann es bei den beutellosen Staubsauger auch bei großem Staubaufkommen zu keinem Saugkraftverlust kommen.

Ist die Saugleistung zu hoch, kann sich die Düse an größeren Gegenständen, dem Boden oder Vorhängen festsaugen. Damit das verhindert werden kann, verfügen Staubsauger entweder über eine regulierbare Luftzufuhr oder über eine elektronische Motorsteuerung. Im ersten Fall mindert die zusätzlich einströmende Nebenluft für die Dauer der Zufuhr die Saugkraft, im anderen Fall wird der Unterdruck durch das Gebläse infolge der verminderten Motorumdrehung gedrosselt.

Weitere Kriterien für die Beurteilung der Qualität eines Staubsaugers sind die Staubemission, der Schallleistungspegel und der Aufbau, die Funktionsweise und die Zuverlässigkeit der vorhandenen Filtersysteme. Staubsauger sollten sich leicht und flexibel bewegen lassen. Der Aktionsradius sollte bei kabelgebundenen Systemen ausreichend bemessen sein. Kurze Kabellängen schränken sowohl das Vergnügen als auch die Arbeit ein. Die Zeit zur Bearbeitung einer Fläche ist erhöht, das Arbeitspensum drastisch reduziert.

die Europäische Union und der Staubsauger – begrenzte Leistung, verminderte Emissionen, Haltbarkeitsanforderungen

Die Europäische Kommission legte bereits im Jahr 2013 die EU-Verordnung Nr. 666/2013 vor. Im Rahmen dieser Ökodesign-Richtlinie ist die Leistungsaufnahme von Staubsaugern seit dem 1. September 2014 auf maximal 1600 Watt bei Neugeräten begrenzt.

Ab dem 1. September 2017 ist ein Grenzwert von 900 Watt einzuhalten, falls das Gerät weiterhin vertriebsfähig sein soll. Dabei sind zusätzlich die Grenzwerte für die Emission von Staub und Lärm einzuhalten. Auch für die Staubaufnahme und die Haltbarkeit gelten dann EU-weit die festgelegten Werte.

Hersteller beutelloser Staubsauger – eine kleine Auswahl in alphabetischer Sortierung

Bosch

Der Hersteller Bosch bietet beutellose Staubsauger, die eine leichte Bedienbarkeit, einen geringen Aufwand bei der Wartung und eine hohe Qualität bei der Reinigung versprechen. Die Geräte besitzen eine elegant-geschwungene Bauweise. Stabile Griffe im Seitenbereich erleichtern das Transportieren und das Verstauen der Kompaktsauger.

Beste Reinigungsergebnisse bei gleichzeitig niedrigem Energieverbrauch werden durch die harmonische Kombination aus spezieller Motortechnik, Hochleistungsdüse, Staubtrennung und Dichtsystem ermöglicht. Sensoren überwachen die Filterreinigung.

Überschreitet der Füllzustand im Filter die optimale Bereichszone, sendet der Staubsauger ein Signal an den Anwender. Dadurch werden die Intervalle zur Wartung auf das notwendige Maß reduziert. Die poröse Oberfläche und Porendichte der Filter ist so skaliert, dass diese zur Aufnahme von Feinstaubpartikeln und Allergenen geeignet sind,

Dirt Devil

Dirt Devil beutellose Staubsauger arbeiten mit einem einfachen Zyklotron. Hocheffiziente Motoren gestatten eine hohe Saugkraft bei geringer elektrische Leistungsaufnahme und erhöht somit die energetische Effizienz. Die Geräte sind für die Reinigung sowohl von Hartböden als auch für Teppichböden geeignet.

Ein hohes Fassungsvermögen der großvolumigen Staubbehälter erlaubt ein langes unterbrechungsfreies Saugintervall. Der Ausblasstrom wird über ein spezielles Filtersystem geleitet, um die Umgebungsluft nicht zu verunreinigen.

Die erforderlichen Filter für den Motor und die Ausblasdüse sind als separates Set erhältlich. Weiteres Zubehör erweitert das Einsatzspektrum der beutellosen Staubsauger der Marke Dirt Devil um wichtige Anwendungsgebiete. Beispielsweise ist eine spezielle Milbendüse zur Beseitigung der Spinnentiere für die Raumhygiene vorteilhaft.

Dyson

Dyson ist der Erfinder der beutellosen Staubsauger. Die eingesetzte Zyklontechnologie setzt den Maßstab hoch. Optimale Saugergebnisse werden bis zu einer Partikelgröße von einem halben Mikron erreicht.

Pollen, Sporen von Schimmelpilzen und Bakterien werden beim Saugen durch die multiplen Zyklonen und durch die aus- und abwaschbare Filtersystem sicher aus dem Luftstrom entfernt.

Das funktionale Design der Dyson-Produktpalette findet sich auch bei den Zubehörteilen, die durch sinnvolle Detailverbesserungen ständig für spezielle Einsatzzwecke entwickelt und weiter optimiert werden. Daher ist ein Saugkraftverlust bei aufgesetzten Zubehörteilen zur Reinigung nicht zu erwarten.

Die Dyson-Unternehmensphilosophie und die persönliche Einstellung des genialen Erfinders lassen keine Kompromisse bei der Qualität der Produkte, bei der technologischen und funktionalen Optimierung und dem Design zu.

Samsung

Samsung bietet beutellose Staubsauger, die extrem kippsicher sind und einen enormen Aktionsradius bieten. Große Räder und lange Kabel bei den wendigen, kleinen Kompaktgeräten tragen dazu bei.

Die Saugkraft kann per Zug am Handgriff situationsbedingt reguliert werden. Bei Modellen mit integrierter Fernbedienung im Griff kann der Staubsauger durch Funksignale an- und ausgestellt und die weiteren Funktionen komfortabel ausgewählt werden. Die bequeme Erreichbarkeit sichert ein unterbrechungsfreies Arbeiten.

Wichtige Düsen, die normalerweise als loses Zubehör beigepackt sind, sind in den Staubsauger integriert. Die Wendigkeit und die Kippsicherheit der Multizyklonen-Sauger ermöglicht eine ablenkungsfreie Fokussierung des Reinigungspersonals auf den Arbeitsprozess. Die Effektivität der Staubtrennung und Reinigung der Luft ist durch die eingesetzte Multizyklontechnologie besonders effizient.

Fazit

Wer sich für die moderne und innovative Art der Reinigungstechnik mit einem beutellosen Staubsauger entscheidet, wird gleich mehrfach und auch dauerhaft belohnt:

Die Reinigung mit beutellosen Staubsaugern ist als sehr verbraucherfreundlich einzustufen. Der lästige Vorratskauf von Staubsaugerbeuteln entfällt dauerhaft. Auch Folgekosten fallen in der Regel keine an. Die Reinigungsleistung der beutellosen Staubsauger ist permanent gut, da es zu keinem Saugkraftverlust kommen kann.

Trotzdem sollte beim Kauf vermehrt auf Qualitätsmerkmale geachtet werden. Sinnvolle Zubehörteile und deren Unterbringungsmöglichkeiten am Gerät runden ein Angebot ab. Funktionales Design lässt den Zugriff auf alle Aufsätze während der Arbeit zu. Flexibel, leichtgängig und verstaubar lautet die erweiterte Devise für den Staubsaugerkauf.