klarTest.de Elektronik Küchenradio Test

7 Besten Küchenradios (Mai 2020)

Quicklinks: Ratgeber - Testsieger - Topseller
Im Vergleich 7 verschiedene Küchenradios → Testsieger ist das Hama Internetradio IR320
#1

Hama Internetradio IR320

✓ 3.7/5 (178 Bewertungen) / Preis: EUR 115,00
94
#2

Retro Radio AM / FM

✓ 3.9/5 (56 Bewertungen) / Preis: 0
92
#3

Soundmaster UR 2170

✓ 3.5/5 (79 Bewertungen) / Preis: 0
90
#4

Reflexion CLR2610

✓ 3.8/5 (57 Bewertungen) / Preis: 0
87
#5

Nostalgie Retro Küchenradio

✓ 3.5/5 (25 Bewertungen) / Preis: 0
86
#6

Grundig Sonoclock 691

✓ 3.6/5 (158 Bewertungen) / Preis: 0
86
#7

Auna Connect 150 2.1-Internetradio

✓ 3.9/5 (15 Bewertungen) / Preis: 0
76

Küchenradios Ratgeber

Ein Küchenradio ist immer eine Bereicherung für die Küche. Denn hier ist oftmals nicht genug Platz für eine Stereoanlage oder eine andere Unterhaltungselektronik. Dabei möchte niemand in einem stillen Raum stehen. Oftmals ist die Küche nicht nur ein Raum in dem gekocht wird, sondern auch einer der Haupttreffpunkte im Familienleben in dem viele gemeinsame Aktivitäten miteinander stattfinden. Warum also nicht mit ein bisschen musikalischer Untermalung im Hintergrund?

Wissenswertes zum Aufbau und der Funktion des Küchenradios

Im Grunde genommen ist die Funktionsweise eines Küchenradios nicht anders als die eines beliebigen Radios. Jedes Radio verfügt über einen Lautsprecher, eine Stelleinheit für die Sendersauswahl, die Lautstärkeregelung und natürlich auch einer Antenne. Viele Geräte bieten allerdings noch viele kleine Extras.

Zu denen zählen sich ein Display, eine bestimmte optische Verkleidung, diverse externe Anschlüsse und natürlich Sonderfunktionen.

Aber alles in allem hat jedes Radio die identische Funktionsweise, die sich mit der Entwicklung der Technik auch stetig weiterentwickelt. Denn Radiogeräte sind heute nicht mehr nur im Stande analoge Signale zu empfangen, sondern in ihnen sind auch Empfänger für digitale Signale verarbeitet.

Weiterhin ist die Form eines Radios immer unterschiedlich. Hier besteht die Wahl zwischen Unterbauradios oder aber ausstellbaren und damit tragbaren Radios, die eine größere Flexibilität bieten. Sogar für Nutzer mit wenig Platz gibt es einige Angebote für Steckdosenradios, die lediglich einen kleinen Kasten darstellen, der in die Steckdose gesteckt wird und somit keinen Stellplatz benötigt.

Worauf muss beim Kauf eines Küchenradios geachtet werden?

Optik

Dies ist der wohl größte Faktor beim Kauf eines Küchenradios. Denn Geräte sind in der heutigen Zeit nicht mehr nur mit einer Zweckerfüllung versehen, sondern sie müssen sich auch umfassend in ein Raumkonzept einpassen. Dabei sind bei zahlreichen Stilrichtungen meist neutrale und zeitlos gestaltete Geräte gefragt, aber auch der Retro-Look ist wieder im Trend.

Besonders wenn ein gewisses Thema einen Raum gestaltet, dann sollte auch das Accessoire, in diesem Fall das Küchenradio, hineinpassen und nicht nur ein notwendiges Übel sein.

Technische Details

Auch hier scheiden meist schon viele Geräte vom Kauf aus, denn jeder Nutzer hat bestimmte Ansprüche, die er an das Radio stellt.

Am Wichtigsten ist jedoch beim Kauf eines Küchenradios ein Faktor. Das Gerät muss für Feuchträume geeignet sein, denn oftmals wird das Radio in der Nähe des Waschbeckens oder der Kochstelle installiert. Dabei ist es Kochdämpfen und Wassereinfluss ausgesetzt. Das kann dazu führen, dass das Gerät rostet (innere Bauteile) oder aber die andauernde Nässe einen Kurzschluss verursachen kann. Gerade unter dem Aspekt der Sicherheit muss dieser Faktor einwandfrei sein.

Weiterhin bieten die Küchenradios viele Optionen, die der Kunde wählen kann. Unter anderem die Bedienung mit einer Fernbedienung oder bestimmte Energiesparoptionen. Gerade im Bezug auf die Energieeinsparung kann hier ein guter Kauf getätigt werden. Denn auch der Stand-by-Modus verbraucht Strom, denn einige Geräte auf ein Minimum kompensieren können.

Ebenso entscheidend ist die hohe Bedienfreundlichkeit. Ein Küchenradio sollte nicht eine stundenlange Geräteinführung brauchen, bevor man das Radio nutzen kann. Intuitive Bedienungen und vor allem eine Speicherung der Sender sollte möglich sein. Ansonsten ist man immer wieder genötigt das Radio beim Einschalten wieder neu einzustellen. Dazu zählt auch der automatische Sendersuchlauf. Durch diesen ist es nicht mehr nötig alle Sender umständlich von Hand zu suchen. Dies zahlt sich zum Beispiel bei mehreren Nutzern aus.

Nicht zu vergessen ist der Klang eines Gerätes. Denn je nach Raumgröße und -höhe ist ein kleines Gerät oftmals nicht geeignet einen optimalen Klang zu erzeugen. Daher sollten nicht nur die Lautsprecher hochwertig sein, sondern das Radio sollte auch Equalizer in den Einstellungen haben, mit denen man den Klang entsprechend anpassen kann.

Wenn die Möglichkeit besteht, dann sollte das Gerät der Wahl immer zuvor im Laden getestet werden. So erhält man den besten Einblick über die Bedienung, den Klang und die Funktion der vielen Features, die ein Küchenradio bieten kann.

Empfang

Der Empfang eines Radiosenders kann in manchen Wohngegenden eine große Herausforderung sein. Doch meist ist nicht der schlechte Empfang schuld, sondern das Radio. Dies empfängt alle analogen Sender über eine Antenne. Die einfachsten Geräte sind oft nur mit einer Wurfantenne ausgestattet. Diese liefert meist keinen guten Empfang und ist auch schwer auszurichten. Im schlimmsten Fall muss sie provisorisch an Wänden oder Schränken befestigt werden, damit ein gefundener Sender weiter empfangen werden kann.

Aber auch hier ist es möglich Abhilfe zu schaffen, denn viele Geräte sind mit einem Extra-Anschluss für eine externe Antenne ausgestattet, die dann wiederum fest installiert werden kann.

Extras

Natürlich hat jedes Gerät bestimmte Extras, die es ausmachen und die dem Nutzer einen bestimmten Komfort bieten. Dazu zählen sich inzwischen Radios, die einen kleinen Bildschirm besitzen, die Internetradio empfangen, die einen CD-Player verbaut haben oder die mit diversen Anschlüssen für externe Abspielgeräte ausgestattet sind.

Beim Kauf ist es daher wichtig sich nicht von der Fülle der Leistung beeindrucken zu lassen. Es sollte gut durchdacht sein, wozu das Radio nutzen soll und was es können muss. Damit lässt sich oftmals viel Geld sparen. Für alle Technik-Affinen sind komplett ausgestattete Geräte das Non-Plus-Ultra und bereiten in vielerlei Hinsicht Freude und haben einen hohen Nutzen. Dennoch muss jeder Käufer seine Vorstellungen definieren, um nicht einen Fehlkauf zu machen oder mehr Geld auszugeben als unbedingt nötig ist.

Mögliche Features eines Küchenradios

Küchenradio ist noch lang nicht Küchenradio, denn dank der heutigen Ausstattungsmöglichkeiten kann der Markt mit einer Vielfalt an Radios aufwarten, die nicht nur einfach Radio empfangen können, sondern auch andere Features beinhalten.

  • CD-Abspielgerät:
  • Viele Küchenradios verfügen auch über ein Abspielabteil für CDs. Dies bietet einen großen Vorteil, denn der Nutzer hat nicht nur ein Möglichkeit seine eigene Musik zu hören, sondern auch einmal auszuweichen, wenn der Empfang der analogen Sender durch bestimmte Einflüsse gestört ist.

  • verbauter WLAN-Empfänger:
  • Hierdurch ist es möglich, dass der Nutzer nicht nur analoge Sender empfangen kann, sondern auch über das Internet, bis zu 11.000 Radiosender empfangen und abspielen kann. Dazu ist es lediglich notwendig ein internetfähiges Radio mit einem Hotspot zu verbinden und schon steht die Welt offen.

  • Fernbedienung:
  • Oftmals sind die neueren Geräte nicht nur mit einer Fernbedienung ausgestattet, sondern diese ist auch noch magnetisch. Damit lässt sie sich einfach an den Kühlschrank pinnen und muss nicht immer gesucht werden. Die Bedienung des Radios ist angenehm, denn hierdurch kann aus jeder Ecke im Raum eine Einstellung vorgenommen werden, ohne direkt an das Radio treten zu müssen.

  • Uhr und Timer:
  • Über ein integriertes Display ist eine Uhr fast schon zum Standard eines Küchenradios geworden, aber oftmals kann diese Uhr auch ein Timer sein. Dieser ersetzt den Kurzzeitwecker oder ergänzt ihn. Besonders wenn mehrere Gerichte zu unterschiedlichen Zeitpunkten fertig sind, kann diese zusätzliche Uhr ein großer Helfer in der Küche sein.

  • externe Anschlüsse und Bildschirme:
  • Den technischen Highlights sind auch bei Küchenradio keine Grenzen mehr gesetzt. Fast jedes Gerät ist mit externen Anschlüssen ausgestattet, die es erlauben Kopfhörer oder andere Abspielgeräte anzuschließen. Weiterhin gibt es einige Ausführungen mit Bildschirm. So kann ein internetfähiges Küchenradio auch als kleiner Fernseher dienen. Wenn die Lieblingserie am Abend kommt, wenn eigentlich Essen gekocht werden müsste, muss man auf nichts mehr verzichten.

Wie ein Küchenradio den Alltag aufwerten kann

Ein Küchenradio ist nicht nur ein alltäglicher Begleiter, der unterhält, sondern auch eine Informationsquelle. Zu jeder Zeit wird über das Radio über die neuesten Nachrichten oder das Wetter informiert. Hierbei muss man keine Zeitung lesen oder den Fernseher einschalten, um es zu erfahren, sondern man hört es ganz nebenbei und muss die Arbeit nicht unterbrechen. Der Ablenkungsfaktor ist wesentlich kleiner als bei Fernsehn oder Computer. Darum ist ein Küchenradio auch nicht nur für die Küche geeignet. Durch seine platzsparende Größe kann es jeden Arbeitsplatz aufwerten oder auch mit nach draußen genommen werden.

Natürlich dient es auch zur Untermalung des Hintergrunds. Denn ein stiller Raum kann schnell auf die Stimmung schlagen. Bewiesenermaßen ist Musik immer noch der Unterhaltungsfaktor Nummer eins. Sie stimuliert die Sinne und kann wesentlich zur psychischen Gesundheit beitragen.

Häufige gestellte Fragen rund um das Thema Küchenradio

Sind Zusatzteile bei der Unterbaumontage nötig?

Nein, alle Küchenradios, die als Unterbaukonstruktion verkauft werden, umfassen bereits den vollen Montagesatz in der Lieferung. Es ist aber immer empfohlen dies beim Kauf direkt zu erfragen und vor dem Einbau durch die Gebrauchsanweisung die Vollständigkeit des Montagesatzes zu überprüfen. Sollte ein Teil fehlen, dann kann der Kauf im Laden unter Vorlage des Kassenbons oder der Rechnung umgetauscht oder zurückgegeben werden.

Was kann man gegen schlechten Empfang tun?

Wenn ein Küchenradio schlechten Empfang hat, dann kann dies mehrere Ursachen haben. Zum einen kann es an der Wurfantenne liegen, diese muss nur verrutscht sein und schon ist der Empfang nicht mehr ausgezeichnet. Aber auch der Empfänger kann defekt sein. Sollte das Gerät beim Kauf funktioniert haben und es besitzt einen Anschluss für eine separate Antenne, dann sollte diese angeschlossen werden. Ist der Empfang dann noch immer nicht gegeben, liegt wahrscheinlich ein defekt vor.

Wenn man in einer ungünstigen Gegend wohnt, dann empfiehlt sich der Kauf eines Radios mit einem sehr guten Empfänger und einer festen Antenne oder aber eines Internetradios, denn das ist nicht auf den Empfang analoger Sender angewiesen.

Was muss ein Radio können, damit es viele Nutzer bedienen können, ohne dass es jedes Mal neu eingestellt werden muss?

Wichtig ist es, dass beim Kauf darauf geachtet wird, dass ein Radio einen Senderspeicher hat. Der dient dazu, dass nicht nur Sender feste Plätze erhalten, sondern dass das Radio nach dem Ausschalten auch immer wieder an dem zuvor gewählten Sender startet. Wenn dies nicht vorhanden ist, dann muss das Radio bei jeder Nutzung neu eingestellt werden.

Auch der automatische Sendsuchlauf ist wichtig, wenn viele Personen das Radio nutzen. Da nicht jeder den eingestellten Sender bevorzugt, kann der Suchlauf schnell einen neuen Sender anwählen. Hierdurch erspart man sich viel Zeit beim Einstellen eines Senders, wenn die Frequenz per Hand gesucht und eingestellt werden muss.

Wie pflegeintensiv ist ein Küchenradio und worauf muss geachtet werden?

Die Küchenradios sind optimalerweise für Feuchträume geeignet und können so sehr leicht abgewischt werden. Ihre Oberfläche hat keine großen Einkerbungen oder enge Rillen. Daher ist es einfach mit einem feuchten Tuch abwischbar.

Sollten aber in Richtung der Kochstelle Öffnungen der Lautsprecher und der externen Anschlüsse sein, dann muss beachtet werden, dass hier nicht zu viel Dämpfe oder fetthaltige Luft eindringt und den Eingang verstopft oder beschädigt. Meist ist eine Reinigung mit einem fusselfreien Stäbchen dazu geeignet.

Namenhafte Hersteller von Küchenradios

AEG

In der Produktpalette dieses bekannten Elektronikherstellers finden sich auch Küchenradios. Die Technologie von AEG fokussiert sich besonders auf den Stromspareffekt, der heutzutage eine immer größere Rolle einnimmt. Darüber hinaus legt AEG sehr hohen Wert auf ein schlichtes Design mit sehr hohem Bedienkomfort für den Anwender.

Sony

Der Hersteller Sony produziert seit vielen Jahren sehr erfolgreich ein großes Spektrum an Unterhaltungselektronik. Das große Steckenpferd hier liegt bei der Umsetzung des Klangs. Jedes Gerät von Sony zeichnet sich durch eine sehr hohe Klangqualität aus und kann andere Hersteller damit in den Schatten stellen. Geräte von Sony sind nicht nur sehr pflegeleicht, sondern profitieren auch von zahlreichen Extras und besonderen technischen Features, wie zum Beispiel der magnetischen Fernbedienung.

Grundig

Schon seit 1945 hat Grundig sich einen Namen am Elektronikmarkt gemacht. Küchenradios von Grundig brillieren durch ihre schlichte Eleganz und ihre hochwertige Qualität. Darüber hinaus kann kein Anbieter mit so vielen unterschiedlichen Modellen aufwarten, um eine große Zielgruppe damit zu erreichen.

Soundmaster

Dieser Hersteller ist etwas Besonderes im Bereich der Unterhaltungselektronik. Denn er hat sich auf den Trend des Retro-Looks spezialisiert und diesen mit hoher Qualität, gutem Klang und hoher technischer Kapazität ausgestattet. Mit diesem Trend spricht er nicht nur viele junge Menschen an, sondern kann auch der älteren Generation neue Techniken im alten Kleid näher bringen.

Fazit

Auch wenn die Anschaffung eines Küchenradios eine große Erledigung ist, so kann sie ihrem Nutzer viel Freude bereiten. Dank der großen technischen Entwicklung und der Kompetenz der zahlreichen Designer ist ein Küchenradio längst nicht mehr nur ein Unterhalter. Es integriert sich problemlos in jedes Wohnkonzept und kann mit vielen Extras glänzen.

Dadurch ist das Radio nicht nur ein Radio, sondern auch ein Lautsprecher, ein Fernseher oder ein Küchenhelfer geworden. Wenn bestimmte Aspekte beim Kauf beachtet werden, kann jeder Nutzer das richtige Gerät für sich finden. Dabei ist zu bedenken, dass ein Küchenradio nicht in der Küche eingesetzt werden kann.

Vordergründig trägt es den Namen, weil es eine kompakte und unauffällige Größe hat und damit nicht viel Platz in Anspruch nimmt. Genau dadurch ist es nicht nur in der Küche gern gesehen, sondern auch am Arbeitsplatz, im Garten oder im Badezimmer.

Ein Radio hat über die vielen Jahre der technischen Entwicklung immer noch eine hohe Bedeutung als Medium und wird diese auch nicht so schnell verlieren.