ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Ausstattung
99 %
Handhabung
92 %
Preis/Leistung
94 %
PREIS PRÜFEN »

Wenn der Platz im Auto nicht ausreicht, hilft ein Gepäckträgersystem. Dieses wird über einen Fußsatz an der Autoreling angebracht. Dadurch ist ein fester und sicherer Halt gegeben. Von der Firma Thule stammt der Rapid Fußsatz. Erfahren Sie hier, wie er in der Praxis ankommt und welche Vor- und Nachteile er aufweist.

Der Rapid Fußsatz von Thule

Der Markenhersteller Thule hat ein Dachträgersystem nach dem Baukastenprinzip auf den Markt gebracht. Der vorliegende Artikel besteht nur aus dem Fußsatz, der an einer Reling angebracht wird. Eine Dachtraverse und eine Transportbox müssen gesondert beschafft werden. Das Set aus vier Füßen passt auf die Relinggrößen von 22 bis 55 Millimeter. Die erlaubte Zuladung wird mit 100 Kilogramm angegeben.

Montage und Reinigung

Die Füße lassen sich ohne Werkzeug an einer Reling befestigen. thule-rapid-fusssatz.jpgMit ein wenig Übung ist die Anbringung in ein paar Minuten erledigt. Eine Gummibeschichtung verhindert Schäden an der Reling. Ein fester Halt ist gegeben. Die Füße besitzen eine passgenaue Fertigung zu den Thule-Produkten WingBar, SlideBar, AeroBar, SquareBar und ProBar.

Bei der Reinigung fallen keine gesonderten Erfordernisse ins Gewicht. Nach Nutzerangaben können die Fußsätze genauso wie das restliche Auto auch gereinigt werden. Man kann sie sogar bei einer Fahrt durch die Autowaschanlage an der Reling befestigt lassen.

Wesentliche Merkmale

Die Fußsätze verfügen über eine Zertifizierung vom TÜV. Auch werden durch die Produkte die Erfordernisse der City-Crah-Norm erfüllt. Eine Verwendung ist ohne Gefahr.

Die Füße sind mit Schlössern versehen. thule-rapid-fusssatz-1.jpgDadurch soll ein Schutz vor Diebstählen sichergestellt werden. Die Qualität der Sicherheitsschlösser stößt allerdings regelmäßig auf Kritik. Die Schließzylinder sind leicht zu knacken, lautet ein oft gehörter Vorwurf. Auch werden die Schlösser durch Fahrtschmutz und Regenwasser schnell unbrauchbar.

Optisch gesehen verfügen die Fußsätze über einen schlichten Schwarzton. Sie werten dadurch jedes Fahrzeug auf.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis

Die vier Fußsätze vom Markenhersteller fallen im Vergleich recht teuer aus. Auch müssen Käufer beachten, dass weitere Auslagen für eine Traverse und eine Transportbox gegebenenfalls noch hinzukommen. Trotzdem wird der Anschaffungspreis meist mit keinen negativen Worten bedacht.

pro:

  • einfache Montage ohne Werkzeug
  • stabil
  • leichte Reinigung
  • inklusive Gummibeschichtung

contra:

  • - Schlösser unzureichend

Fazit

Der Markenhersteller Thule hat den Rapid Fußsatz auf den Markt gebracht. Dabei handelt es sich um ein Set aus vier Füßen, die an der Autoreling angebracht werden. Ihr Durchmesser darf sich in einem Rahmen von 22 bis 55 Millimeter bewegen. Die zugelassene Traglast beträgt 100 Kilogramm. Eine Traverse und eine Dachbox müssen gesondert beschafft werden. Nutzer loben die hohe Stabilität, eine einfache Montage ohne Werkzeug, eine leichte Reinigung, die vorhandene Gummibeschichtung als Schutz gegen Schäden an der Reling sowie die Einhaltung weitreichender Sicherheitsstandards. Viel Kritik ernten die Schlösser, deren Zylinder unzureichend gegen äußere Einflüsse geschützt und leicht knackbar sind. Erhältlich » bei Amazon.de

ZUM ANGEBOT »