pro:
  •  ausgezeichnete Bildqualität
  •  hohes Aufnahmetempo
  •  starker Akku
  •  hohe Videoqualität
contra:
  •  unscheinbares Design
  •  recht schwer
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Ausstattung
68 %
Handhabung
68 %
Preis/Leistung
70 %
Preise
EUR 501,85
Zum Shop

Ansehnliche Bilder lassen sich mittlerweile selbst mit günstigen Kamerasystemen wie den allseits beliebten Digitalkameras festhalten. Wer seine Bilder jedoch auch bearbeiten, auf Großleinwände werfen oder ansehnliche Videos aufnehmen möchte, stößt selbst bei hochwertigen Digitalkameras schnell an seine Grenzen. Ganz anders bei Spiegelreflexkameras: Hier kommt auf den Nutzer nicht nur eine deutlich höhere Auflösung, sondern auch noch eine ganze Palette an Einstellungsmöglichkeiten zu, die einen professionellen Fotospaß versprechen. Mit der EOS 70D hat Canon genau solch eine Kamera herausgebracht. Die Zielgruppe besteht angesichts des Anschaffungspreises von beinahe 1.000 Euro aus Profis und Berufsfotografen. Ob sich der Preis für die Canon EOS 70D wirklich rechtfertigen lässt und diese auch für Ottonormal-Verbraucher eine sinnvolle Hightech-Kamera darstellt, offenbaren die anschließenden Zeilen.

Optik und Verarbeitung

Beim ersten Blick auf das Gehäuse beziehungsweise auf das Kameraobjektiv wirkt die Canon EOS 70D wie eine ganz normale Kamera. Und auch auf den zweiten Blick lassen sich (leider) keine Auffälligkeiten feststellen, denn Canon setzt bei dieser Spiegelreflexkamera voll und ganz auf die Plastik-Karte … Lediglich ein paar Elemente sind aus Aluminium gefertigt und eine Magnesiumlegierung, wie man sie häufig bei Spiegelreflexkameras findet, ist ebenfalls nicht vorhanden. Immerhin weist die Canon EOS 70D eine gute Verarbeitung auf und ist aufgrund der besonderen Nahtverbindung sogar spritzwassergeschützt. Problematisch erweist sich das Design dennoch, denn für Erweiterungen bietet die Canon EOS 70D leider keinen Platz. Mit Ausmaßen von 13,9 x 10,4 x 7,9 Zentimetern liegt das Modell übrigens gut in der Hand und lässt sich angesichts der Handflächenkrümmung sowie der durchdachten Menü- beziehungsweise Tastenführung gut bedienen, doch mit einem Gewicht von rund 750 Gramm macht die EOS 70D auch ein echtes Schwergewicht aus.

Bildqualität

Fotos und Videos liefert die Canon EOS 70D in einer überdurchschnittlichen Qualität. Kein Wunder, denn in der Kamera lässt sich auch lediglich die Creme de la Creme der aktuellen Fototechnik finden: Ein 20 Megapixel starker Bildsensor im APS-C-Format mit einer Größe von 22,5 x 15,0 Millimetern und ein kräftiger Bildprozessor sorgen für exzellente Aufnahmen, die selbst bei einem ISO Wert von 25.600 entwickelt werden können und dabei eine maximale Linienpaarreihe von 1.824 aufweisen. Und nicht nur die Scharfzeichnung, sondern auch der satte Kontrast und die hohe Farbgetreue überzeugen.
Ferner verdient die Spiegelreflexkamera auch für ihre Videoqualität ein großes Lob. Denn die Canon EOS 70D lässt sich sogar optimal als semiprofessionelle Videokamera verwenden, da die Inhalte in Full-HD-Optik und zudem mit einer sehr klaren Tonaufzeichnung auf der Speicherkarte landen. Apropos Speicherkarte: Mit bis zu 32 GB bietet die Canon EOS 70D genügend Speicherplatz für große Alben beziehungsweise lange Videos. Letztere lassen sich übrigens dank einer Zwischenspeicherung von 56 MB/s optimal im Nachhinein an PC & Co. bearbeiten.

Handling und Funktionsumfang

Für die Steuerung dieser Kamera hat Canon eine ganze Palette an Knöpfen und Räder verwendet, die zunächst zwar etwas verwirrend erscheinen mögen, mit etwas Übung jedoch eine zielsichere Bedienung erlauben, wobei sich der Nutzer schon etwas mit der Welt der Foto- und Videotechnik auskennen musst. Mit dem 3 Zoll großen Bildschirm offenbart die Canon EOS 70D allerdings eine sehr nützliche Bedienungshilfe, die sich zudem auch noch schwenken lässt und eine gestochen scharfe Auflösung von 1.040.000 Pixeln offenbart. Und: Trotz der hohen Pixelzahl arbeitet der Sucher der Kamera sehr flott, da die sogenannte „Dual Pixel“ Technik eine enorm schnelle Fokussierung über das 19-Kreuzsensor-Suchsystem ermöglicht.
Abschließende Pluspunkte verdient sich das Modell noch für den Akku und das WLAN-Modul. Mit einer Aufnahmekapazität von knapp 4.800 Bildern liefern die Kraftzellen nämlich überaus viel Energie und dank des WLAN-Moduls muss noch nicht einmal die Speicherkarte zwecks Bildübertragung aus der Kamera geholt werden. Jetzt Kundenmeinungen zum Canon EOS 70D ansehen.

Preise
EUR 501,85
Zum Shop